Diese Seite nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

Doch jeder Umbruch birgt Chancen für frischen, neuen Wind, denn wunschgemäß wurde der Vorstand deutlich verjüngt. Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde der bisherige 2. Vorsitzende, Danny Chimm, Bremen, einstimmig gewählt. Danny ist seit vielen Jahren Mitglied der „Supporters“ und organisiert seit Jahren sehr erfolgreich die Auswärtsfahrten des Clubs und ist auch anderweitig zum wertvollen Ideengeber geworden. Darüber hinaus wird er die Kontaktpflege direkt von Bremen vor Ort aus Richtung Werder deutlich intensivieren können.  Sein bisheriger Posten des 2. Vorsitzenden wurde von Sören Schriefer, Gnarrenburg übernommen, der ebenfalls ein einstimmiges Wahlergebnis für sich verbuchen konnte. Der neue 2. Vorsitzende war schon einige Jahre erfolgreich im erweiterten Vorstand tätig, so dass ihn dieser Schritt in die erste Reihe nicht schwer fallen wird. Den beiden Vorgenannten steht Ulrich Schriefer, Gnarrenburg weiterhin als langjährig bestens bewährter 3. Vorsitzender zur Seite. Nach der Bestätigung des turnusmäßig zur Wahl stehenden Kassenwartes, Michael Haltermann, Sandbostel wurde diesem zur Entlastung mit Alexander-Timo Nicolai, Schwanewede ein stellvertretender Kassenwart zur Seite gestellt.

 

 

„Es ist mir eine große Ehre“, so Danny Chimm, „die Führung dieses so großen und erfolgreichen Werder Bremen Fanclubs übernehmen zu dürfen. Von Anfang an war die Sympathie zu Euch riesig und ich werde mein Bestes geben, um uns im Sinne von Torsten und uns allen weiter nach vorne zu bringen. Torsten möchte ich mit diesem Präsentweinkorb im Namen von uns allen recht herzlich danken, insbesondere für sein Engagement und seine Weitsicht. Denn dass wir hier bei ihm unser eigenes Clubheim errichten durften, ist sicherlich keine Selbstverständlichkeit, aber genau das hat den Fanclub einen riesigen Schritt nach vorne gebracht.“ Nach diesem einschneidenen, aber ganz bewusst eingeschlagenen Umbruch ging es dann jedoch gelöst in den gemütlichen Teil des Abends über, denn wohl jeder der anwesenden Mitglieder war sich sicher, dass weiterhin alles einen geordneten und sehr guten Weg geben wird. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass der Abend mit Speis, Trank und Tanz bis in den nächsten, frühen Morgen fortging und sich so mancher bereits auf die Fortsetzung im nächsten Jahr freute.

Partner

 

 

Newsletter

Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden.
I agree with the Privacy policy